bahnLinz-Forum

bus | bahn | bim > alles über die Öffis in und um Linz www.bahnlinz.com
http://bahnlinz.com/Logo/bahnlinz-logo.png http://bahnlinz.com/Logo/powered-by-aim-logo.png
Aktuelle Zeit: Mi 26. Sep 2018, 04:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2012, 10:37 
Wegen mehrmaliger Schienenbrüchen zwischen Sonnensteinstr. und Wildbergstr. (ri Uni) müssen alle Bahnen mit der vorgeschriebener Geschwindigkeit von 15 km/h bis auf wiederruf die brüche überqueren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2012, 18:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Kann das sein das deshalb bereits die Schienenschleifmaschine in der Umkehrschleife Sonnensteinstraße stand? Vermute das man dann heute Abend die Gleise richten wird.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 7. Feb 2012, 21:37 
Das kann möglich sein. ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 24. Apr 2014, 22:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Die Schienenabnutzung hat seit der Niederflurtrams enorm zugenommen, was sich auch an den zahlreichen Gleissanierungsarbeiten widerspiegelt. Zumindest habe ich den Eindruck, dass es damals nicht so oft Gleisarbeiten gab. Um dem Gleisverschleiß entgegen zu wirken kam mir nun zu Ohren, gilt auf dem gesamten Tramnetz statt bisher Vmax 60 km/h, nun 50 km/h. Im Tunnel zwischen Goethekreuzung und Hauptbahnhof sind nur 30 km/h erlaubt, oder sind es sogar 25 km/h. Der Grund hier ist weniger der Gleisverschleiß, sondern das angrenzende Musiktheater am Tramtunnel. Denn in einem Saal dort hört man tatsächlich immer die Straßenbahn in das Musiktheater. Damit sich die Fahrer tatsächlich daran halten, wird diese Geschwindigkeitsbeschränkung im Tunnelabschnitt von den LINZ AG LINIEN kontrolliert.
Laut Erzählungen gab es dort bereits einen Rekord unter den Straßenbahnfahrer. Statt 30 km/h bretterte ein Bimfahrer mit 58 km/h durch den Tunnel.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Fr 25. Apr 2014, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 28. Mai 2012, 16:03
Beiträge: 133
Wohnort: Linz
Martin hat geschrieben:
Die Schienenabnutzung hat seit der Niederflurtrams enorm zugenommen, was sich auch an den zahlreichen Gleissanierungsarbeiten widerspiegelt. Zumindest habe ich den Eindruck.

Da hast du recht das die Schienenabnutzung größer geworden ist es liegt daran das die Niederflurbahnen schwerer sind und 2Achsen weniger haben. Der 2 Grund ist auch das die Räder kleiner geworden sind


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 09:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Ich denke dies ist ein allgemeines Problem aller Niederflurstraßenbahnen. Die Fahrzeuge müssen mit deutlich weniger Achsen auskommen, womit die Gewichtsaufteilung anders ist, wie damals bei den hochflurigen Trams. Hier teilte sich zum Beispiel das Gewicht der 3. Serie auf 10 Achsen. Beim Cityrunner lediglich nur noch auf 8 Achsen und das Gewicht der Niederflurbims ist mit ihrer verbauten Technik und Klimaanlge deutlich schwerer, wie die Vorgänger.
Auch das Fahrverhalten ist ein anderes. Die Hochflurtrams hatten die Achsen im Gelenkbereich. Die Niederflurtrams haben ihre Achsen zwischen den Gelenken in Mitten eines Modules eingebaut. Dadurch gelangen die Achsen in Kurven schneller ins schlakern (gutes Beispiel Umkehrschleife Landgutstraße). Hier reißt es die Bims ordentlich her, wodurch auch schneller Abnützungen am Gleiskörper entstehen.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 29. Apr 2014, 19:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mär 2013, 14:26
Beiträge: 62
Wohnort: Linz
In der Landgutstr. sind auch 2 knicks im gleis deswegen das schlakern


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 13:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Die Umkehrschleife hat einfach für die 40 Meter langen Flexity einen zu kleinen Radius. Aber die Platzverhältnisse lassen dort auch keinen größeren Radius zu.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schienenbruch/Schienenbrüche
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 30. Apr 2014, 22:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Mär 2013, 14:26
Beiträge: 62
Wohnort: Linz
Die Schleife bei der Traunerkreuzung soll noch enger werden als bei der Lagu.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de