bahnLinz-Forum

bus | bahn | bim > alles über die Öffis in und um Linz www.bahnlinz.com
http://bahnlinz.com/Logo/bahnlinz-logo.png http://bahnlinz.com/Logo/powered-by-aim-logo.png
Aktuelle Zeit: Fr 22. Sep 2017, 20:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Osterhase bringt neue Mühlkreisbahn
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 18:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 25. Nov 2005, 22:33
Beiträge: 1434
Der Osterhase bringt eine neue Mühlkreisbahn!

Rohrbach-Stadt bis Linz in 1 Stunde auf einer 900 mm Schmalspurbahn.
Das ist das Ergebnis des heutigen Mühlkreisbahngipfels.
Über 165 Mio Euro soll sie kosten.

Bau in 2 Etappen.
Linz - Kleinzell und Kleinzell Rohrbach/Schulzentrum

Möglicherweise 2015 erste Etappe in Betrieb wenn alles gut geht.

Busse sollten nicht mehr parallel zur Mühlkreisbahn nach Linz fahren, sondern nur noch als Zubringer zur Mühlkreisbahn fungieren.
Dafür soll das Busnetz ausgebaut und der Fahrplan ausgeweitet werden - so wie es in der verkehrspolitischen Grundaussage des
Gesamtverkehrskonzeptrs des Landes vorgegeben ist.

Bild

Der Bund soll die Hälfte zahlen.
Jetzt braucht es nur noch einen reichen Onkel aus Amerika :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 10. Jan 2007, 23:53
Beiträge: 1455
Wohnort: Linz
lentos hat geschrieben:
Jetzt braucht es nur noch einen reichen Onkel aus Amerika :wink:

Der "Onkel aus Brüssel" wird eine
lentos hat geschrieben:
900 mm Schmalspurbahn.

jedenfalls ganz sicher nicht subventionieren. Wegen Inkompatibilität, und weil das Wettbewerb praktisch unmöglich macht.

_________________
http://blog.wanisbunes.eu
http://twitter.com/wanisbunes


Nach oben
 Profil  
 
Ungelesener BeitragVerfasst: Mi 20. Apr 2011, 22:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Jul 2006, 23:53
Beiträge: 566
Wohnort: Graz
Zitat:
Dafür soll das Busnetz ausgebaut und der Fahrplan ausgeweitet werden - so wie es in der verkehrspolitischen Grundaussage des


Das Busnetz wird sicher an NÖ orientieren. :lol: :lol:

Zitat:
Der Bund soll die Hälfte zahlen.

Der Bund hat kein Geld mehr und für Überlandbahnen gibt der Bund auch kein Geld, außer halt für HGL Strecken und unsinnige Tunnelprojekte.

Warum aber OÖ und Linz die Chance mit der City S-Bahn nie gebaut hat verstehe ich nicht.

Nur was man so liest, will man mit Stadler Flirts fahren, ist sehr unwahrscheinlich. :D :D

Die ÖBB kann doch froh sein, jetzt ist man auch die Mühlkreisbahn inkl. Eisenbahnbrücke los.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 21. Apr 2011, 08:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Die Linzer Mühlkreisbahn sollte nun zur Straßenbahn werden. Die gesamte Strecke sollte umgespurt werden auf 900 mm und als Regio-Tram geführt werden. Die Mühlkreisbahn sollte in Zukunft in die neue Straßenbahnachse einfädeln und zum Linzer Hauptbahnhof geführt werden.
Ich verstehe nicht, warum man nicht die Eisenbahngleise liegen lässt und die Mühlkreisbahn nur beschleunigt und dafür in Linz, statt der dritten Straßenbahnachse eine S-Bahnlinie errichtet, die zum Hauptbahnhof führt?

Dieses Verkehrskonzept dürfte nun so gut wie fix sein. Und statt einer Stunde und 30 Minuten fährt man in Zukunft dann eine knappe Stunde nach Linz.

Hier etliche Links über das Medienecho zur Mühlkreisbahn neu:

HEUTE:
http://www.heute.at/news/oesterreich/oo ... 933,552277

Der Kurier:
http://kurier.at/nachrichten/oberoester ... 092737.php

Nachrichten:
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,603474

ORF:
http://ooe.orf.at/stories/511219/

Die Presse:
http://diepresse.com/home/panorama/oest ... e/index.do

Volksblatt:
http://www.volksblatt.at/index.php?id=73657&MP=61-9395

Life Radio:
http://www.liferadio.at/news/view/artic ... sbahn-neu/

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 21. Apr 2011, 09:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mai 2008, 22:53
Beiträge: 2641
Wohnort: Linz Land
@Martin: Ich verstehe es einfach nicht.....
Warum schreibst du immer von einer DRITTEN Straßenbahnachse...???

_________________
Bild
Klick oder scanne mich...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 21. Apr 2011, 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Jul 2006, 22:56
Beiträge: 1623
Wohnort: Linz
Und bitte, lasst mal den Namen "STRAßEN-BAHN" für die "Mühlkreisbahn neu" fallen. Es wird keine STRAßENbahn werden, sondern eine "stadtbahn-ähnliche" Bahn mit anderen Fahrzeugen. Diese Bezeichnung ist sowas von falsch, wie ich finde. Es wird sicher, falls dies jetzt umgesetzt wird, nicht der Fall sein das "Cityrunner" dort fahren werden - sondern Stadtbahn-ähnliche Fahrzeuge. :!:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 21. Apr 2011, 11:38 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
Es wird wahrscheinlich so eine Regio-Tram wie in Karlsruhe, vom System her. Ich verstehe es allerdings nicht, warum man da die ganze Strecke umspurt. Das ist sowas von sinnlos.
Das wird nur viel teurer, wenn ich zum Beispiel einen Zug bestelle bei einem Hersteller mit der Sonderspurweite 900 mm. Das ist sowas von ein Schwachsinn. Linz braucht eine City-S-Bahn und diese könnte man zumindest in der Stadt durch die Verlängerung der Mühlkreisbahn endlich errichten.
Upps, dritte Straßenbahnachse. :lach: Ich meinte eigentlich die zweite Straßenbahnachse. Statt dieser würde ich einfach die Mühlkreisbahn dort verkehren lassen bis zum Hauptbahnhof. Eine Regionalbahn ist schon toll, aber bitte nicht in der Spurweite 900 mm.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2011, 13:01 
Offline

Registriert: Do 27. Apr 2006, 23:53
Beiträge: 90
Wohnort: Innsbruck
Ich hab' mir von Anfang an gedacht, dass es diese Variante werden wird - und dass die zweite Straßenbahnachse damit kombiniert und an der Oberfläche bleiben wird. Das ist nämlich alles vernünftig und vielleicht auch finanzierbar.

Die Umspurung auf 900mm macht deswegen Sinn, weil das Linzer Tramnetz nun mal 900mm hat und die Bahninfrastruktur der Stadt Linz darstellt. So ist man am flexibelsten und könnte dann die neue Mühlkreisbahn über vorhandene Trassen z.B. auch als Durchmesserlinie auf einer der anderen Strecken weiterführen.
Ein Dreischienengleis in einem Stadtnetz ist unglaublich teuer, umständlich zu realisieren und auch von den Behördenauflagen her nicht ohne. Eine größere Spurweite geht auch mit einer Änderung des Lichtraumprofils einher, was die Versetzung der ganzen Trasse notwendig machen kann. Die dritte Schiene kann nicht einfach nur "dazugelegt" werden, es ist der Neubau des ganzen Gleiskörpers notwendig. Ganz zu schweigen von den aufwändigen Spezialkonstrukten für Weichen, Kreuzungen, der Bahnsteig- und Achslastproblematik, der Abnutzungsproblematik (die gemeinsam benutzte Schiene wird viel stärker abgenutzt und muss daher öfter getauscht werden), der versetzten Fahrleitung, etc. Bevor damals hier in Innsbruck die Entscheidung für die meterspurige Ost-West-Stadtbahn gefallen ist, wurde ein Dreischienengleis hier auch untersucht und aus ebendiesen Gründen fallengelassen. Überland ist ein Dreischienengleis relativ leicht zu realisieren, aber nicht in der Stadt.

Ich gratuliere der oberösterreichischen Politik zu dieser Entscheidung zu einer modernen Regionalstadtbahn, auch wenn bis zu einer Realisierung noch ein weiter Weg zu gehen ist, vor allem für die innerstädtische Straßenbahnachse. Bei der Fahrzeugwahl sollte man umsichtiger sein als in Innsbruck keinesfalls 100%-Niederflur-Fahrzeuge wählen. Lieber Teilniederflur mit echten Drehgestellen.

_________________
______________________________________________________________________________________
http://www.strassenbahn.tk | Die Website über Gegenwart und Zukunft von Innsbrucks Schienennetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2011, 14:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
An und für sich ist es keine schlechte Idee, wenn man die heutige Mühlkreisbahn bis ins Zentrum durch bindet. Ich hätte eigentlich die Spurweite gelassen, was die Mühlkreisbahn heute auch hat. Aber Manni hat schon recht, wenn man die Mühlkreisbahn nämlich nicht umspurt, kann die Straßenbahn in Zukunft diesen Tunnel auf Linzer Boden nicht befahren. Also würde man sich selbst einschränken.
Ich glaube allerdings daran, dass zwar die zweite Schienenachse viel unterirdisch gebaut wird im Stadtzentrum, allerdings auch mehr oberirdisch, als heute vorgesehen ist. Denn ich denke mir, im Bereich der Frankstraße könnte man eventuell irgendwie seitlich der Straße Platz für die Tram schaffen und die Fahrbahn etwas einengen. Das Kaplanhofviertel gehört meiner Meinung sowieso unterfahren. Hier ist für die Tram leider wirklich kein Platz.
Oberirdisch würde ich sie bis zur Eisenbahnbrücke führen. Denn ich frage mich, wozu sollte man hier unterirdisch fahren. Hier wäre genug Platz für eine eigene Trasse.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Mo 23. Mai 2011, 17:09 
Offline

Registriert: Do 27. Apr 2006, 23:53
Beiträge: 90
Wohnort: Innsbruck
Platz für eine Stadtbahn an der Oberfläche ist so gut wie überall. Es gibt nur wenige topographische Situationen, in denen absolut nichts zu machen ist, wie z.B. kurze, extreme Steigungen im bebauten Gebiet (Überschreitung des maximal möglichen Vertikalradius und/oder der maximal möglichen Steigung), angrenzende extrem erschütterungsempfindliche Gebäude oder Einrichtungen, überhängende Kurven, bei deren Aufschüttung angrenzende Gebäude unter Straßenniveau verschwänden, unterirdische Bauwerke, deren Deckenverstärkung zu teuer wäre, Kurven von mehr als 45 Grad. Das sind aber alles Dinge, die es nur ganz selten gibt.

Eine Tunnelstrecke kostet über den Daumen gepeilt etwa das Zehnfache einer Oberflächenstrecke. Wie sollte Linz, auch bei 50% Landesbeteiligung, sich das leisten können, wenn es Alternativen gibt (beim Hbf- und 3er-Tunnel gab es ja keine)? Unterirdische Stadtbahnabschnitte werden heute eigentlich nicht mehr gebaut, schon gar nicht in Städten dieser Größenordnung, weil das schlicht unleistbar ist. Man baut allenfalls ganz kurze Tunnels oder Brücken, wenn's irgendwo gar nicht anders geht. Das ist besser für alle Beteiligten: die Menschen sehen die Stadtbahn, die Zugangswege zu den Haltestellen sind kurz (resp. es gibt keine :) ), und vor allem: der Autoverkehr muss im Zweifel weichen.

_________________
______________________________________________________________________________________
http://www.strassenbahn.tk | Die Website über Gegenwart und Zukunft von Innsbrucks Schienennetz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Di 24. Mai 2011, 09:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Nov 2005, 22:11
Beiträge: 6285
Wohnort: Linz
In Urfahr muss ich ehrlich sagen, da ist es wirklich nicht notwendig, dass man die Straßenbahn unterirdisch führt und man könnte hier bereits enorme Kosten einsparen. Ich würde sie auch gleich nach dem Krankenhausviertel wieder auftauchen lassen. Denn hier gibt es garantiert noch Platz für die Straßenbahn. Aber zwischen Eisenbahnbrücke und Krankenhausviertel sehe ich wirklich keine Möglichkeit die Tram oberirdisch zu führen. Denn meiner Meinung macht es auch gar keinen Sinn, wenn sie oberirdisch fährt und dann im Stau feststeckt.
Falls die Bim über die Gruberstraße geführt würde, wie die Buslinien 12 und 25, dann müssten hier zahlreiche ältere Bäume weichen und ich glaube, da wird es Proteste der Grünen geben. Allerdings endet man dann bei der Kreuzung mit der Weißenwolffstraße in einer Sackgasse, denn hier sind die Straßenverhältnisse sehr beengt, sodass die Straßenbahn im Individualverkehr mitfahren müsste und das wäre untragbar, da es hier während der Woche immer zu Staus kommt und die Buslinien heute bereits hier Verspätungen einfahren. Und mit der von mir nun genannten Lösung, wäre das östliche Gebiet, Kaplanhofviertel wieder nicht ordentlich erschlossen, wie man es sich wünscht. Immerhin gibt es auch schon eine kleine Vorleistung für die unterirdische Strecke.
Denn bei der Garnisonstraße existiert bereits ein kleines Tunnelstück.

_________________
Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mühlkreisbahn neu
Ungelesener BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2011, 16:52 
Offline

Registriert: Do 27. Apr 2006, 23:53
Beiträge: 90
Wohnort: Innsbruck
Ich kenne die Verhältnisse vor Ort nicht, aber als Faustregel: wenn eine einspurige busbefahrbare Straße Platz hat, ist vom Lichtraum her auch eine Tram möglich, ggf. mit Gleisverschlingung wie in Ebelsberg. An solchen Stellen kann's nur an Anwohnerprotesten in der UVP, zu geringen Sicherheitsabständen oder zu erwartenden Erschütterungen scheitern, nicht an der reinen technischen Machbarkeit.

Die Grünen werden sicher nichts dagegen haben, wenn für eine Stadtbahn Bäume entfernt werden müssen, weil die positiven ökologischen Effekte der Tram/Stadtbahn größer sind als die einzelner Bäume. Die Grünen protestieren dann, wenn Bäume für Parkplätze, Autostraßen etc. fallen sollen.

_________________
______________________________________________________________________________________
http://www.strassenbahn.tk | Die Website über Gegenwart und Zukunft von Innsbrucks Schienennetz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de